Donnerstag, 21. November 2019

banner01

Montag, 21 November 2016 16:11

Berufsfeuerwehrtag 2016

Auch der diesjährige Berufsfeuerwehrtag war wieder eine gelunge Aktion. Gegen Freitagabend, 17:00 Uhr pendelten die ersten Jugendlichen im Feuerwehrgerätehaus ein. Ab 18:00 Uhr hies es dann Dienstantritt und Einteilung auf die verschiedenen Fahrzeug, zur Verfügung standen der Jugendfeuerwehr das TLF 16/25 und das LF 16-TS aus der Feuerwehr Rieschweiler, sowie das TSF aus der Feuerwehr Mühlbach. Direkt nach Dienstantritt wurden die Fahrzeug aufgerüstet, sowie die Ruheplätze eingerichtet. Kurz darauf wurden mehrere Einsätze gemeldet, von der extra für den Berufsfeuerwehrtag eingerichteten Leitstelle wurden die verschiedenen Einheiten zu diversen Unwettereinsätzen geschickt. Es galt mehre umgestürzte Bäume sowie einen Wassereinbruch in einem Gebäude zu beseitigen. Danach wurde gemeinsam gegrillt, um auch für weitere Einsätze fit zu sein. Gegen späten Abend wurde der gesamte Zug zu einer Personensuche alarmiert. Nachdem die verletzte Person aus einem Waldgebiet gerettet worden war, wurde ein Folgeinsatz für alle Kräfte gemeldet. Alle machten sich sofort auf den Weg zum gemeldeten Gebäudebrand, bereits auf der Anfahrt waren Rauch und Flammen zu sehen. Vor Ort mussten die Jugendlichen dann mehrere Rohre im Außenangriff vornehmen, sowie eine Person aus dem Gebäude retten. Nach den beiden Einsätzen gab es Zeit zum Ausruhen. Nachdem alle Fahrzeug wieder aufgerüstet waren, konnten alle,  dennoch wartend auf den nächsten Einsatz, zu Bett gehen. Doch ein Ausschlafen wurde durch einen gemeldeten Flugzeugabsturz nicht möglich. Alle Kräfte machten sich schnellstens auf den Weg, vor Ort bestätigte sich der gemeldete Flugzeugabsturz jedoch nicht, es musste lediglich ein etwas außer Kontrolle geratenes Grillfeuer gelöscht werden. Anschließend wurde gemeinsam gefrühstückt. Doch auch diese Ruhephase hielt sich nicht lange. Die Leitstelle alarmierte die Jugendlichen zu einem Waldbrand, welcher ebenfalls von allen gemeinsam gut gemeistert wurde. Daraufhin gab es als Mittagessen Nudeln mit Hackfleischsoße aus der Feldküche. Im Anschluss gab es wieder etwas Freizeit für alle. Lediglich das TSF musste zwischenzeitlich zu einer Tierrettung ausrücken. Alle Jugendlichen hatten so die Möglichkeit, gemeinsam etwas zu unternehmen. Doch auch aus dieser Freizeit sollte nichts längeres werden, der gesamte Zug wurde zu einem Gebäudebrand alarmiert. Mehrere Trupps mussten eine Person im Gebäudinneren suchen, alle anderen Kräfte nahmen einen Außenangriff vor. Kurz vor Ende wurden einzelne Einheiten nochmals zu kleineren Einsätzen alarmiert. Das LF 16-TS musste einem verunfallten und eingeklemmten Fahrradfahrer helfen, das TSF und das TLF 16/25 wurden zu einem Verkehrsunfall gerufen. Anschließend wurde nochmal gemeinsam gegrillt. Gegen 18:00 Uhr war dann Schichtende, alle waren sichtlich begeistert und freuten sich schon auf den nächsten Berufsfeuerwehrtag.

In diesem Sinne möchten wir uns nocheinmal bei allen Helfern für die gelungenen 24 Stunden bedanken, insbesondere dem Jugendwart und seinem Stellvertreter, dem gesamten Betreuerteam, dem Vorbereitungsteam, welches uns spannende und knifflige Einsätze lieferte und den Fahrern, die die Jugendlichen an die jeweiligen Einsatzorte brachten.

Kontakt

Jugendfeuerwehr Rieschweiler

Wiesenstraße 9
66509 Rieschweiler-Mühlbach

06336/5455 (Gerätehaus, nicht dauerhaft besetzt)