Donnerstag, 21. November 2019

banner01

Montag, 21 November 2016 16:09

erste gemeinsame Großübung der neuen Verbandsgemeinde

"Großes Feuer ! Gelungene Übung !", das waren die Worte fast aller Anwesenden, nach der ersten gemeinsamen Großübung der Jugendfeuerwehren, der neuen Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen - Wallhalben. Am Samstag, den 05.09.2015 trafen sich alle Jugendfeuerwehren, um gemeinsam die alljährliche Jahresabschlussübung zu meistern. Gegen 16.00 ging in Weselberg die Sirene; ein Zeichen für die Jugendfeuerwehrmitglieder, dass es los geht. Alle besetzten schnellstens die Feuerwehrfahrzeuge und dann ging es auch schon von den bereits vorher angefahrenen Bereitstellungsräumen in Richtung Industriegebiet. Auf der Fahrt waren bereits große Rauchwolken und teilweise auch erste Flammen zu erkennen. Am Einsatzort angekommen warteten zwei Einsatzszenarien auf den Nachwuchs; die Jugendfeuerwehren aus Thaleischweiler-Fröschen, Höhfröschen, Wallhalben und Schmitshausen, fanden einen Verkehrsunfall vor, bei dem es darum ging, die 2 beteiligten Fahrzeuge zu stabilisieren und mehrere Verletzte aus den PKWs zu befreien. Die Jugendfeuerwehren aus Petersberg, Reifenberg, Höheischweiler, Rieschweiler und Weselberg waren rund um die zentrale Feuerstelle, aus der bis zu 2m hohe Flammen hervorschlugen, im Einsatz. Sie mussten das Feuer bekämpfen und eine nahegelegene Halle kühlen, um den Ausbrauch eines weiteren Feuers zu verhindern. Die Wehrleitung der neuen Verbandsgemeinde war ebenfalls vor Ort und lobte die Arbeit und das Engagement der Jugendlichen sehr.
Im Anschluss trafen sich alle Beteiligten im neuen Weselberger Feuerwehrhaus bei Speis und Trank, um den Tag noch etwas ausklingen zu lassen.

grossuebung201501

Die Jugendfeuerwehr Rieschweiler bedankt sich bei allen Helfern, den Jugendwarten, den Stellvertreten und allen Betreuern für ihr Engagement und ihre Arbeit zur Ermöglichung dieser Übung.

Für Bilder hier klicken.

Kontakt

Jugendfeuerwehr Rieschweiler

Wiesenstraße 9
66509 Rieschweiler-Mühlbach

06336/5455 (Gerätehaus, nicht dauerhaft besetzt)